Ich-Seite des hurrtzBearbeiten

Einleitende Worte Ja, schönen Guten Abend allerseits. Ich bin praktisch der Junge mit dem klingenden Namen und habe Interesse gewonnen, hier am Campus die eine oder andere Sache ins Rollen zu bringen. Dazu würde ich selbstverständlich in erster Linie das gemeinschaftliche Erstellen von Fachtexten zählen, was mich mit sodann zum nächsten Punkt bringt:

Die Interesessen - Ich interessiere mich im Bereich der Philosophie überraschenderweise sehr für die Logik. Ich kann mich zwar nur der Logik erster Stufe und der Definitorik bedienen, aber ich werde besser und vielleicht wird mein Interesse in diesem Bereich eines Tages ausreichend genug gewachsen sein, um mich in dieser Thematik selbsttätig weiterzubilden. Bis dahin wird der geneigte Leser vermutlich damit vorlieb nehmen müssen, diese einfachste Form der Logik zu erlernen, denn, und das sei hier klar hervorgehoben, dies wird vermutlich mein Hauptbeitrag innerhalb der Wikiversitiy-Community werden. - Desweiteren interessiere ich mich, zweitrangig sozusagen, interessanterweise aber immer noch der Logik zugehörig, für gebrauchssprachliche Aussagen und Argumentationen. Es mag sich auf den ersten Blick womöglich trocken anhören, aber es ist ein sehr interessantes Aufgabenfeld, sich eine Argumentationskette eines beliebigen Redners anzuhören, idealerweise zu notieren, und dann durch Transformation der Gebrauchssprache über metalogische Begrifflichkeiten in eine aussagenlogische Syntax herauszufinden, ab wann der, ob des üblicherweise viel zu heftig mitschwingenden Pathos vermutlich geblendete, Hörer hätte aussteigen können, mit dem Bewusstsein, dass der Redner, wie wir Philosophen so schön bildhaft zu sagen pflegen "Zäune übersprungen" hat. Ich kann mir sehr gut vorstellen, vor einem, nennen wir ihn mal "Politiker" zu stehen, mir seinen Monolog, in seinen Augen sicher eine schlüssige Argumentationskette, anzuhören und dann an seinem Ende, an dem er eigentlich von mir zu hören erwartet, dass ich baff und hin und weg bin, zu offenbaren, dass ich bereits nach zehn Sekunden ausgestiegen bin, weil er nicht exakt geschlussfolgert hat und ihn nur aus Gründen der Höflichkeit habe ausreden lassen. Muahaha. Es sind die kleinen Dinge des Lebens, die Freude bereiten. - Als dritten Punkt meiner Interessendarstellung setze ich das omnipräsente "Literatur". Ich lese so einiges, muss mir aber noch überlegen, ob es sich lohnt, literaturspezifische Lehrgänge anzubieten.

Ziele/Wünsche Ich hoffe, dass ich hier am Campus und speziell hier im Fachbereich Philosophie in der Lage sein werde, ein wenig von meinem Wissen zu vermitteln und Kurse anzubieten, die halten, was sie eigentlich versprechen sollten. Und ich hoffe auf tatkräftige Unterstützung all jener, die sich mit den von mir forcierten Kursen ebenfalls auskennen, auf dass die Philosophie einer der informativsten Studiengänge wird, wo gibt.


Machet, Junge. Machet.


--hurrtz 14:17, 14. Jun. 2007 (CEST)