Schulprojekt:Prototypenbau/Elektronik/elektrischesFeld

Elektrisches FeldBearbeiten

Quellen: Elektrisches Feld, elektrische Ladung, Coulomb, Formelsammlung, Elektronik Tutor

Die elektrische Ladung QBearbeiten

 
Q...elektrische Ladung in Coulomb

I...Strom in Ampere

t...Zeit in Sekunden

Die elektrische KapazitätBearbeiten

 
C...Kapazität in Farad

Q...elektrische Ladung in Coulomb

U...Spannung in Volt

Die PermittivitätBearbeiten

 
 : Permittivität (Dielektrizitätszahl)

 : elektrische Feldkonstante  

 : relative Permittivität (relative Dielektrizitätszahl)


Quelle: elektrisches_Feld,elektrisches Feld

PunktladungenBearbeiten

Ungleichnamige Ladungen ziehen sich an.

Gleichnamige Ladungen stoßen sich ab.

Die Elementarladung e ist die kleinste elektrische Ladung.

 

Für die Maßeinheit Coulomb gilt

  oder etwa   Elementarladungen.

elektrische Feldkonstante

 


 

Eine elektrische Feldlinie verläuft immer von einer positiven zu einer negativen Ladung. Für eine einzelne Kugelladung endet sie theoretisch nie.

Die Skizze zeigt zwei Punktladungen, bei welchen die nächste Ladung im Verhältnis zur räumlichen Größe des geladenen Objektes so weit entfernt sind, dass sie das Feld der dargestellten Ladung noch nicht merklich beeinflussen.

Man könnte annehmen, die elektrischen Feldlinien würden sich abstoßen.

Die Feldlinien treten immer senkrecht zur Oberfläche eines geladenen Körpers aus.

Das Feld wird mit zunehmender Entfernung schwächer - was durch die sinkenden Dichte der Feldlinien dargestellt ist. Dieser Umstand ist plausibel, wenn man sich wieder vorstellt eine positive Probeladung in das Feld zu bringen...

InfluenzBearbeiten

Das Wort „Influenz“ (lat. für „Beeinflussung“) steht für die gegenseitige Beeinflussung von Ladungen bzw. geladenen Körpern.

DipolBearbeiten

Ein elektrischer Dipol wird aus zwei entgegengesetzten, gleich großen Ladungen gebildet.

 

Der Raum um eine elektrische Ladung heißt „Elektrisches Feld“

Homogenes elektrisches FeldBearbeiten

 

PattenkondensatorBearbeiten

[1]

KapazitätBearbeiten

Die spannungsbezogene Ladung Q/U ist ein Maß für das elektrische Fassungsvermögen des Kondensators und wird Kapazität C des Kondensators genannt und in A s / V = Farad (F) gemessen.


Schulprojekt:Prototypenbau